Lingua Britannica

The line between announcement and event

 

Das Bekunden von Interesse an Veranstaltungen auf Facebook dient immer mehr der Selbstdarstellung und nicht der tatsächlichen Teilnahme an genau diesen Veranstaltungen. Es braucht nur einen spannenden Titel, der zwar nichtssagend ist, aber die nötige philosophische oder urbane Reflexivität signalisiert und ein ästhetisch-künstlerisches Titelbild. Schon kann man durch das "Interesse" seine intellektuelle Überlegenheit zeigen, sein kulturell erfülltes und zugleich voll beschäftigtes Leben offenbaren. Brauchen wir in Zukunft überhaupt noch Veranstaltungen, die wirklich stattfinden?

 

"The line between announcement and event" war eine Veranstaltung, welche die Grenze zwischen der Ankündigung einer Veranstaltung, der wirklichen Veranstaltung und der Post-Veranstaltung zum Verschwimmen brachte: Eine künstlerische Untersuchung zu Problemen indirekter Kommunikationsformen auf Facebook.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahr: 2018

Titel: The Line Between

Kontext: Auseinandersetzung mit der Selbstdarstellung auf Facebook